Spannende Tischtenniskämpfe am Wochenende

9:3 Erfolg der ersten Herrenmannschaft

05.02.2018

Ein volles Programm hatte die Teisbacher Tischtennisabteilung am Wochenende zu absolvieren. Den Auftakt machte die erste Herrenmannschaft, die ihren Durchmarsch in der 1. Bezirksliga mit einem 9:2 in Deggendorf weiter fortsetzen konnte. Einen ganz wichtigen 9:7 Sieg zum sicheren Verbleib in der 2. Bezirksliga errang die zweite Mannschaft in Kumhausen. Die dritte Mannschaft konnte ihren direkten Verfolger aus Essenbach durch ein 8:8 Unentschieden auf Distanz halten. Souverän die vierte Herrenmannschaft, die das Team aus Marklkofen mit 9:1 nach Hause schickte. Einzig die fünfte Herrenmannschaft musste eine 4:8 Niederlage gegen Essenbach hinnehmen.

TSV Deggendorf II - FC Teisbach
Die zweite Garnitur der Deggendorfer konnte dem Spitzenreiter aus Teisbach wenig Paroli bieten. Durch die beiden Doppel Sommer/Erl, die das Deggendorfer Spitzendoppel besiegten, sowie Riedl/Erhardsberger ging man 2:0 in Führung, ehe die Deggendorfer mit ihrem Dreierdoppel auf 2:1 verkürzten. Im anschließenden Einzel zeigten die Teisbacher dann, wer Herr in der Halle ist. Joseph Sommer, Holger Riedl, Josef Erl und Tobias Erhardsberger erhöhten schnell auf 6:1, die Entscheidung war gefallen. Zwar konnten die Gastgeber noch ihren Ehrenpunkt im Einzel machen, dann aber waren es Heinz Köstler, Joseph Sommer und Holger Riedl, die den 9:2 Endstand herstellten.

SV Kumhausen – FC Teisbach II 7:9
Eine tolle Leistung zeigte die zweite Mannschaft in Kumhausen. Sie starteten stark in den Doppeln und sicherten sich durch Köstler/Pertl und Schweikl/Kadur den 2:1 Vorsprung vor den Einzeln. Hier zeigten dann Heinz Köstler und Andreas Schweikl nicht nur Spielstärke, sondern auch Nervenstärke und erhöhten auf 4:2. Andreas Schweikl kämpfte dabei den Kumhausener Schmid im fünften Satz mit 14:12 nieder. Doch dann waren es die Kumhausener, die sich nicht so einfach ergeben wollten. Sie schafften den 4:4 Ausgleich, ehe Markus Heilmeier und erneut Andreas Schweikl ihr Team wieder mit 6:4 in Front brachten. Es ging hin und her, denn erneut zogen die Gastgeber wieder gleich zum 6:6. Nun trat das Match in die Schlussphase ein und als Roland Pertl und erneut Markus Heilmeier ihre Punkte zum 8:6 Spielstand einfuhren, hatte man alle Trümpfe in der Hand. Doch die Kumhausener hielten noch einmal dagegen. Das letzte Einzel und es stand 8:7. Nun lag es am Schlussdoppel, einen Sieg für ihre Mannschaft zu holen. Wie sollte es anders sein – auch hier blieb es denkbar knapp. Erst im fünften Satz waren die Schweikl/Kadur am Ende mit zwei Zählern besser und gewannen mit 11:9 den Siegpunkt zum 9:2.

FC Teisbach III – SV Essenbach II 8:8
Die dritte Mannschaft empfing mit den Essenbachern ihren direkten Tabellennachbarn und bereitete sich auf einen ganz heißen Tanz vor. In der Vorrunde konnte man noch von einer Verletzung eines Essenbachers während des Spiels profitieren, doch diesmal waren die Essenbacher in Topaufstellung angetreten. Aber auch die Teisbacher konnten mit ihrer aktuellen Stammformation antreten – leider muss man ja verletzungsbedingt auf Willi Miedaner verzichten. Doch nun zum Spiel: Heilmeier/Deiler eröffneten die Partie und mussten gleich über die volle Distanz gehen, um am Ende mit 3:2 zu gewinnen. Postwendend gewann auch das Postauer Spitzendoppel und so hofften die Teisbacher auf das Dreierdoppel Maier/Haslbeck. Sie machten ihre Sache klasse und holten das wichtige 2:1. Im vorderen Paarkreuz gingen Markus Heilmeier und Andreas Sperka an die Platten. Konzentriert und motiviert zeigten sie hochklassiges Tischtennis und sorgten für die 4:1 Führung. Ein Auftakt nach Maß, denn die Essenbacher verkürzten auf 4:2 im mittleren Paarkreuz, aber bereits das nächste Spiel holte sich Josef Deiler zum 5:2. Nun jedoch wendete sich plötzlich das Blatt, was angesichts der Qualität des Gegners aber auch nicht verwunderlich war. Punkt für Punkt fiel an die Gäste, die nach einer Viererserie erstmals im Spiel mit 6:5 in Front gingen. Es war dann Jürgen Maier, der dagegen halten konnte und die Teisbacher mit 6:6 wieder zurück ins Match brachte. Als dann die Essenbacher erneut zum 7:6 gewannen, gaben einige nur noch wenig auf die Teisbacher, denn das hintere Paarkreuz der Essenbacher ist sehr stark besetzt. Doch Gottfried Rieder und Matthias Haslbeck schafften das fast Unmögliche: Gottfried Rieder bezwang den starken Dietlmeier und auch Matthias Haslbeck ließ seinem Gegenüber keine Chance. Plötzlich war wieder alles möglich – und v.a. das Unentschieden gesichert. Leider konnte man im Schlussdoppel nicht mehr viel ausrichten und so holten sich die Essenbacher den achten Punkt zu einem am Ende sehr gerechten Unentschieden zweier gleichstarker Mannschaften.

FC Teisbach IV – TSV Marklkofen IV 9:1
Mit den Marklkofenern reiste das Tabellenschlusslicht zum Tabellenführer. Dementsprechend war es eine klare Angelegenheit: drei Doppel von Haslbeck/Bachinger, Wendel/Feliks und Bartel/Joa sowie fünf Einzel in Folge durch Matthias Haslbeck, Henning Wendel, Franciszek Feliks, Christian Bachinger und Rudolf Bartel bedeuteten das 8:0, ehe die Marklkofener zu ihrem Ehrenpunkt kamen. Dann beendete Matthias Haslbeck mit seinem zweiten Einzelerfolg die ungleiche Begegnung.

FC Teisbach V – SV Essenbach V 4:8
Es fing so gut an bei der fünften Mannschaft. Sie gewannen das Doppel von Bartel/Beyer und holten auch gleich die ersten drei Einzel mit Rudolf Bartel, Hartmut Beyer und Johann Wölbl, der heute in die Kapitänsrolle schlüpfte. Doch dann verließ sie das Glück und nicht ein einziges Spiel wollte noch auf ihre Seite fallen. Damit wurde aus dem 4:1 ein 4:8 und man musste beide Punkte den Gästen überlassen.

Zurück