Zweite Mannschaft weiter auf Erfolgskurs

9:3 Sieg gegen Bayerbach

03.10.2015
Foto Zweite Mannschaft weiter auf Erfolgskurs

Aufgrund des Feiertages waren am vergangenen Wochenende nur die zweite und dritte Herrenmannschaft im Einsatz. Die zweite Mannschaft verteidigte mit einem 9:3 Sieg gegen Bayerbach die Tabellenführung. Keinen guten Start erwischte die dritte Mannschaft: mit 7:9 mussten sie sich gegen Marklkofen beugen. Das nächste Heimspiel der ersten Mannschaft findet am Samstag um 17:30 Uhr statt – Zuschauer herzlich willkommen.

 

TSV Bayerbach – FC Teisbach II 3:9
Die zweite Mannschaft hat anscheinend den Abstieg aus der 2. Bezirksliga gut weggesteckt und bleibt in der 3. Bezirksliga weiter vorne. Gegen die Bayerbacher legten sie gleich richtig los und gewannen alle drei Anfangsdoppel. Maier/Pertl, Haslbeck/Kadur und Heilmeier/Miedaner brachten ihr Team mit 3:0 in Front. Dann riss kurzzeitig die Serie und die Bayerbacher kamen in den Einzeln auf 3:2 heran. Nachdem Markus Heilmeier den Vorsprung wieder auf 4:2 ausbaute, gelang es den Gastgebern noch einmal auf 4:3 zu verkürzen. Das war’s dann aber – die Gastgeber hatten ihr Pulver verschossen und die Teisbacher zogen Punkt um Punkt davon. Willi Miedaner, Roland Pertl, Markus Haslbeck, Patrick Kadur und schließlich Jürgen Maier waren die Punktelieferanten für den 9:3 Endstand.

TSV Marklkofen – FC Teisbach III 7:9
Die dritte Mannschaft war das letzte Team der Teisbacher Herren, das am Freitag den Spielbetrieb in der neuen Saison aufnahm. Mit den Marklkofenern hatten Sie gleich eine schweren Brocken vor sich. Die Marklkofener sind seit Jahren eine feste Größe in der 1. Kreisliga und warum das so ist, zeigten sie gleich zu Beginn des Spiels. Nach drei Anfangsdoppeln und zwei Einzel stand es 0:5 aus Teisbacher Sicht und manche hatten ein Deja vu der letzten Saison, als man mit 0:9 in Marklkofen unterging. Doch so einfach wollte man es den Gastgebern diesmal nicht machen. Henning Wendel kämpfte großartig und schaffte nach fünf hart umkämpften Sätzen die Wende. Ihm schlossen sich Gerhard Ehler, Matthias Haslbeck, Gerhard Kaspar und Andreas Sperka an. So stand es dann 5:5, das Spiel war wieder offen und es ging auf die entscheidende Phase zu. Das 6:5 der Marklkofener konnte Gerhard Ehler noch einmal ausgleichen, ehe die Gastgeber erneut auf 8:6 davonzogen. Matthias Haslbeck rettete die Teisbacher ins Schlussdoppel, hier aber dominierte das Marklkofener Schlußdoppel und sicherte seinem Team beide Punkte.

Zurück