FC Teisbach Tischtennis

Tischtennisspieler weiter auf Erfolgskurs


18.10.20


TSV Heining-Neustift – FC Teisbach 5:7
Am Samstag reiste die erste Garnitur der Teisbacher Tischtennisherren zu ihrem fälligen Auswärtsspiel nach Heining-Neustift. Aufgrund der Corona Regelungen entfallen ja bis auf weiteres die Doppel, sodass die Begegnung gleich mit den Einzeln des vorderen Paarkreuzes begann. Tobias Erhardsberger und Joseph Sommer ließen nichts anbrennen und brachten ihr Team souverän mit zwei 3:0 Siegen mit 2:0 in Front. Da wollte Felix Wölbl nicht nachstehen und baute mit seinem Match den Vorsprung auf 3:0 aus. Aber ganz so leicht sollte es dann doch nicht werden, denn in den nächsten drei Begegnungen glichen die Gastgeber wieder auf 3:3 aus. Das Match war wieder offen, als der zweite Einzeldurchgang begann. Einmal mehr war auf das vordere Paarkreuz Verlass. Sie blieben auch im zweiten Durchgang ungeschlagen und erhöhten wieder auf 5:3. Den sechsten Punkt zum vorzeitigen Unentschieden steuerte im Anschluss Helmut Neudecker bei. Zwar verkürzten die Heininger noch einmal auf 4:6, dann gelang es Fabian Neudecker, endgültig den Sack zuzumachen zum 7:4. Den Endstand zum 7:5 stellten die Gastgeber her.

Nur zwei Mannschaften waren am vergangenen Wochenende am Start in ihren jeweiligen Ligen. Die erste Mannschaft war in Heining-Neustift zu Gast und musste ihr gesamtes Können aufbieten, um die Gastgeber am Ende mit 7:5 zu bezwingen. Etwas überraschend, aber dafür umso schöner, der 8:4 Erfolg der dritten Mannschaft im Lokalderby gegen Mamming.

TSV Mamming – FC Teisbach III 4:8
Damit hatte die dritte Mannschaft nicht gerechnet. Die Mamminger spielten nämlich letzte Saison noch eine Klasse höher und gingen deshalb als leichter Favorit in die Begegnung. Ein weiteres Mal zeigten die Teisbacher aber eine super Mannschaftsleistung, die mit ausschlaggebend ist, dass jeder das Beste aus sich herausholt. Man sollte jedoch nicht verschweigen, dass es schon verdammt eng zu ging in dem Spiel. Von 12 Einzeln wurden fünf erst im fünften Satz entschieden. Jetzt aber der Reihe nach: den Auftaktsieg machte die Mamminger Nummer Eins, Allmannshofer, der an diesem Abend nicht zu bezwingen war. An der Nachbarplatte sorgte Andreas Bachmaier für das 1:1. Und auch im mittleren Paarkreuz gab es ein Remis, für die Teisbacher punktete Markus Heilmeier. Erstmals schaffte es dann das hintere Paarkreuz mit Jürgen Maier und Gerhard Ehler, der den verletzten Willi Miedaner souverän vertrat, einen Zwei-Punkte-Vorsprung zum 4:2 herauszuspielen. Zum zweiten Mal kam jetzt das vordere Paarkreuz an die Platten. Diesmal war Josef Erl erfolgreich und so stand es 5:3. Das Match ging nun in die entscheidende Phase. Andreas Sperka gelang es, den sechsten Punkt und damit das Unentschieden zu sichern. Als dann Markus Heilmeier auch im zweiten Einzel nicht zu schlagen war, konnten seine Mannschaftskollegen den Siegpunkt bejubeln. Jürgen Maier setzte das
i-Tüpfelchen zum 8:3, ehe die Mamminger das letzte Spiel des Abends nutzten, um das Ergebnis auf 8:4 zu korrigieren.


Zurück