Größter Erfolg in der Vereinsgeschichte ist perfekt


27.03.22


Erschöpft, aber stolz und glücklich über das Erreichte: die erste Herrenmannschaft mit Kapitän Joseph Sommer, Felix Wölbl, Helmut Neudecker, Fabian Neudecker, Tobias Erhardsberger und Andreas Schweikl.

Ein denkwürdiger Tag, der wohl für immer in die Annalen der Teisbacher Tischtennisabteilung eingehen wird, war der letzte Samstag. Der ersten Herrenmannschaft ist gelungen, was man noch vor einigen Jahren nicht einmal zu träumen gewagt hätte: mit zwei Siegen aus dem Doppelspieltag gegen Regensburg und Oberalteich haben sie sich am vorletzten Spieltag den Aufstieg in die Verbandsoberliga gesichert.

Verbandsoberliga, diese hieß vor einigen Jahren noch Bayernliga und wenn man weiß, dass unterhalb der Verbandsoberliga noch insgesamt acht (!) Spielklassen kommen, dann kann man einigermaßen ermessen, welche sportliche Leistung hinter diesem Aufstieg steckt.

Und das Ganze nicht, wie bei so vielen anderen Teams in diesen Klassen, mit finanzierten Spitzenspielern vorwiegend aus Osteuropa, nein, alle sechs Spieler sind echte Eigengewächse aus Teisbach oder anderen niederbayerischen Vereinen, die sich in Teisbach gefunden haben wegen dem hochklassigen Tischtennis, aber auch dem gesunden Vereinsleben.

DJK SB Regensburg – FC Teisbach 4:9
Den Auftakt bildete am Samstag bereits um 13:00 Uhr das Spiel in Regensburg. Ein unangenehmer Gegner, denn je nach Aufstellung sind die Gastgeber immer für eine Überraschung gut. Voll konzentriert ging man an den Start, doch musste man dem Regensburger Spitzendoppel gleich den ersten Punkt in dem Spiel überlassen. Aber auch Sommer/Wölbl wurden ihrem Ruf gerecht und glichen zum 1:1 aus. Dem ließen Neudecker/Neudecker das 2:1 für Teisbach folgen. Und es kam noch besser. Mit einer Viererserie durch Joseph Sommer, Tobias Erhardsberger, Felix Wölbl und Helmut Neudecker baute man den Vorsprung auf 6:1 aus. Das sorgte für klare Verhältnisse, und auch wenn die Regensburger auf 3:6 verkürzen konnten, so waren es dann am Ende erneut Joseph Sommer im vorderen Paarkreuz sowie im mittleren Paarkreuz Helmut Neudecker und Felix Wölbl, die für die noch fehlenden drei Zähler sorgten.

Der erste Teil war geschafft, es war 15:30 Uhr und man reiste weiter nach Oberalteich, um Teil 2 des Aufstiegstraums in Angriff zu nehmen.

TSV Oberalteich – FC Teisbach 3:9
Nur knapp zwei Stunden nach Spielende trat man in Oberalteich an die Platten. Auf keinen Fall wollte man sich hier die Butter vom Brot nehmen lassen und so fokussierte man sich noch einmal. Dem 1:0 der Gastgeber ließen Sommer/Wölbl den 1:1 Ausgleich folgen und Neudecker/Neudecker brachten ihre Farben wie schon gegen Regensburg mit 2:1 in Front. Eine gute Ausgangsposition vor den Einzeln, und diesen Schwung wusste das vordere Paarkreuz mit Joseph Sommer und Tobias Erhardsberger auch gleich zu nutzen. Sie erhöhten auf 4:1 für Teisbach, ehe die Gäste in ihrem Einzel wieder auf 4:2 herankamen. Doch Helmut Neudecker sorgte postwendend für das 5:2 und der Abstand blieb gewahrt. Noch ein Aufbäumen der Gäste zum 3:5, dann aber gaben die Teisbacher richtig Gas. Fabian Neudecker, Joseph Sommer, Tobias Erhardsberger und schließlich Helmut Neudecker ließen nichts mehr anbrennen und stellen den 9:3 Endstand her.

FC Teisbach II – DJK Germania Neumarkt 9:7
Auch wenn der Aufstieg der ersten Herrenmannschaft alles überstrahlt, soll der so wichtige 9:7 Erfolg der zweiten Mannschaft gegen Neumarkt nicht unerwähnt bleiben. Für die Zweite geht es ja um den Klassenerhalt und dieser knappe Sieg war dabei Gold wert. Die beiden ersten Doppel holten sich mit Kadur/Heilmeier und Erhardsberger/Pertl die Teisbacher, ein Auftakt nach Maß. Doch dann wendete sich das Blatt und die Gäste machten aus dem 0:2 ein 5:2 für Neumarkt. Man stand schon mit dem Rücken zur Wand, wollte man hier noch etwas reißen. Markus Heilmeier und Josef Erl, die an diesem Abend in der zweiten Mannschaft aushalfen, machten ihre Sache klasse und verkürzten auf 4:5. Damit war wieder alles offen. Die Gäste gingen anschließend wieder mit 6:4 in Front, dann aber gelang es den Teisbachern, das Spiel endlich zu drehen. Heinz Köstler, Matthias Erhardsberger und Roland Pertl spielten stark auf und so führten die Teisbacher jetzt mit 7:6. Aber die Neumarkter gaben noch nicht auf, und glichen ein weiteres Mal zum 7:7 aus. Das letzte Einzel von Josef Erl und das Schlussdoppel durch Kadur/Heilmeier brachte dann die Entscheidung zum hart umkämpften 9:7 für Teisbach.

FC Teisbach IV – SV Kumhausen 1:9
Leider nicht viel zu holen gab es für die vierte Mannschaft gegen Kumhausen. Deiler/Ehler gewannen zwar gleich ihr Auftaktmatch zum 1:0 für Teisbach, doch das war es dann auch schon. Alle anderen Doppel bzw. Einzel fielen an die Gäste aus Kumhausen.

FC Teisbach V – TSV Neufahrn/Ndb II 8:4
Last but noch least die fünfte Herrenmannschaft. Sie empfingen die zweite Mannschaft aus Neufahrn und ließen sich von den verlorenen zwei Eingangsdoppeln nicht schocken. In den Einzeln zogen sie Punkt für Punkt das Match an sich und so stand am Ende durch Siege von Georg Ingerl (3), Walter Neubert (2) und Alexander Schön (3) ein 8:4 auf der Ergebnistafel.


Zurück

Nächste Spiele

30.11.22 - 20:00
SC Postau III - FC Teisbach VII
30.11.22 - 20:00
TSV Mainburg II - FC Teisbach V
02.12.22 - 20:00
FC Teisbach VI - TV Reisbach
02.12.22 - 20:00
FC Teisbach II - SV Buxheim
03.12.22 - 10:00
SV Ohu-Ahrain III - FC Teisbach

Anfahrt