Erfolgreiches Kirta-Wochenende für Teisbacher TT-Spieler

9:0 Kantersieg der ersten Mannschaft gegen Deggendorf

20.10.2017

Zwei Siege, ein Unentschieden lautet die Bilanz der Teisbacher Tischtennisspieler für das Kirta-Wochenende. Die erste Mannschaft hatte leichtes Spiel beim 9:0 gegen Deggendorf. Ähnlich schnell machte es auch die dritte Mannschaft, die im Landkreisderby gegen Reisbach mit 9:1 gewann. Die fünfte Mannschaft zog sich beim 7:7 gegen Bayerbach achtbar aus der Affäre.

FC Teisbach – TSV Deggendorf 9:0
Eindrucksvoll untermauerte die erste Herrenmannschaft ihre Favoritenrolle in der ersten Bezirksliga. Gegen die zweite Mannschaft der Deggendorfer ließen die Hausherren nichts anbrennen und gewannen glatt mit 9:0. Wobei das ein oder andere Spiel doch knapper war, als es das Ergebnis vermuten lässt. So musste das Doppel Riedl/Erhardsberger über die volle Distanz gehen, um das 2:0 zu holen, nachdem Sommer/Wölbl souverän gewonnen hatten. Auch das Dreierdoppel Erl/Köstler siegte klar zum 3:0 Spielstand. Holger Riedl machte das 4:0, dem Joseph Sommer im Entscheidungssatz die Deggendorfer Nummer eins das 5:0 folgen ließ. drei klare 3:0 Spielgewinne durch Tobias Erhardsberger, Felix Wölbl und Josef Erl bedeuteten das 8:0. Heinz Köstler beendete schließlich in einem spannenden Match nach fünf Sätzen dieses Punktspiel.

FC Teisbach III – TV Reisbach 9:1
Etwas ersatzgeschwächt reisten die Reisbacher nach Teisbach und rechneten sich schon vor dem Spiel nur wenig Chancen aus. Sie sollten recht behalten an diesem Abend. Die drei Doppel Heilmeier/Miedaner, Sperka/Rieder und Deiler/Ehler punkteten allesamt und brachten ihr Team vor den Einzeln mit 3:0 in Front. Eine weitere Dreierserie durch Andreas Sperka, Markus Heilmeier und Willi Miedaner bedeutete bereits die Vorentscheidung zum 6:0. Zwar kamen die Gäste anschließend zu ihrem Ehrenpunkt und verkürzten auf 6:1, doch dann waren es Gottfried Rieder, Gerhard Ehler und nochmals Markus Heilmeier, die den 9:1 Endstand herstellten.

TSV Bayerbach III – FC Teisbach V 7:7
Die fünfte Mannschaft trat am Donnerstag bei der dritten Garnitur der Bayerbacher an. In einem spannenden Spiel rannten die Teisbacher dauernd einem Rückstand hinterher, sodass sie am Ende mit dem Unentschieden zufrieden sein dürfen. Das 0:2 aus den Doppeln glichen Georg Joa und Christian Bachinger aus, genau wie Alexander Schön, der zum 3:3 punktete. Dann folgte die stärkste Phase der Bayerbacher, die erneut mit 6:3 in Führung gingen und wohl schon dachten, damit die Entscheidung geschafft zu haben. Doch Georg Ingerl, Christian Bachinger und Alexander Schön wendeten das Blatt noch einmal und beim 6:6 war wieder alles offen. Ein letztes Mal holten sich die Bayerbacher die Führung, aber Georg Joa behielt die Nerven und rettete im letzten Spiel das 7:7 Unentschieden.

Zurück