Erfolgreiche Heimpremiere gegen Rosenheim

30.09.2018
Foto Erfolgreiche Heimpremiere gegen Rosenheim

Die erste Herrenmannschaft ließ am Samstag in eigener Halle nichts anbrennen. Gegen die Rosenheimer gab es einen klaren 9:2 Erfolg. Auch die zweite Mannschaft bewies in Kumhausen mit einem 9:5 Sieg, dass Sie in der Bezirksoberliga ein Wörtchen mitreden wollen. Souverän die dritte Mannschaft, die auch im dritten Saisonspiel nach dem 9:3 gegen Laberweinting weiter verlustpunktfrei bleibt.
Am Samstag, den 13. Oktober steht das absolute Spitzenspiel in der Verbandsliga auf dem Spielplan. Die erste Mannschaft empfängt bereits um 13:00 Uhr einen der Topfavoriten, den TSV Deggendorf in der Mehrzweckhalle. Über tatkräftige Unterstützung durch die Teisbacher Fans würden sich die Spieler sehr freuen.

FC Teisbach – SB DJK Rosenheim II 9:3
Erstmals in der Stammformation angetreten, zeigten die sechs Spieler um Kapitän Joseph Sommer schnell, wer hier den Ton angibt. Sommer/Wölbl reihten einen weiteren Sieg in ihre sehr sehr lange Liste mit Doppelerfolgen ein, sie gewannen genau wie Riedl/Erhardsberger mit 3:0 Sätzen. Nur knapp im fünften Satz musste sich das Dreierdoppel geschlagen geben, sodass man mit einer 2:1 Führung in die Einzel ging. Hier legten Holger Riedl, Joseph Sommer, Tobias Erhardsberger, Felix Wölbl und Martin Pauls eine lupenreine Fünferserie hin zum 7:1 Zwischenstand hin. Die Entscheidung war damit gefallen und auch wenn die Gäste noch zu ihrem Ehrenpunkt im Einzel kamen, dauerte es dann nur noch zwei weitere Einzel von Holger Riedl und Joseph Sommer, um den Endstand von 9:2 auf der Anzeigetafel lesen zu können.

SV Kumhausen – FC Teisbach II 5:9
Die zweite Mannschaft reiste am Freitag nach Kumhausen, ein unangenehmer Gegner, den man nicht so recht einzuschätzen wusste. Deshalb galt es von Anfang an, mit höchster Konzentration zu Werke zu gehen. Das erste Doppel in dem Spiel holte sich jedoch das Kumhausener Spitzendoppel, worauf das Einserdoppel Erl/Köstler das 1:1 folgen ließ. Erhardsberger/Pertl brachten ihr Team erstmals mit 2:1 in Führung. Postwendend glichen die Kumhausener im ersten Einzel wieder zum 2:2 aus, bevor die Teisbacher dann richtig in Fahrt kamen. Andreas Schweikl, Heinz Köstler, Matthias Erhardsberger, Gerhard Ehler und Roland Pertl kämpften großartig und auch wenn sie zum Teil über die volle Distanz gehen mussten, allesamt blieben am Ende siegreich, was einen 7:2 Vorsprung bedeutete. Der Grundstein zum Matchgewinn war gelegt, aber die Gastgeber hatten noch nicht aufgegeben. Zähler für Zähler kämpften sie sich in der Folge wieder heran und bei 7:5 keimte dann auch wieder etwas Hoffnung auf. Heinz Köstler jedoch stoppte den Lauf und sorgte für den achten Punkt, dem Roland Pertl das 9:5 folgen ließ.

FC Teisbach III – VfR Laberweinting II 9:3
Die dritte Mannschaft empfing zum dritten fälligen Punktspiel am Freitag die Laberweintinger. Vor dem Match rechneten alle mit einem heißen Ritt, denn in der letzten Saison hatte man noch verloren. Zu Beginn des Spiels sah es dann auch so aus, als ob die Prognose eintreffen würde, bis zum 4:3 war in dem Match alles offen und keines der Teams konnte sich absetzen. Zwei Doppeln von Heilmeier/Miedaner und Deiler/Strunck und zwei Einzelsiegen von Markus Heilmeier und Willi Miedaner standen drei Punktgewinne der Laberweintinger gegenüber. Dann aber mussten die Gäste ihren fehlenden Stammspielern Tribut zollen und es gelang den Teisbachern, den Vorsprung Punkt für Punkt auszubauen. Den Anfang machte Josef Deiler, es reihten sich Florian Strunck, Markus Heilmeier, Andreas Sperka und Willi Miedaner in die Siegerliste mit ein und aus dem 4:3 war relativ schnell ein 9:3 geworden.

Zurück