Überragende Leistung gegen Deggendorf

9:2 Sieg für Teisbacher Tischtennisspieler

21.10.2018
Foto Überragende Leistung gegen Deggendorf

Die erste Mannschaft wurde ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht: mit einem deutlichen 9:2 Sieg bezwangen sie die Deggendorfer. Einen Tag zuvor kam die zweite Mannschaft leider über ein 8:8 Unentschieden in Eching nicht hinaus. Keine Probleme hatte die dritte Mannschaft beim 9:0 gegen Mainburg. Zeitgleich mit der zweiten Mannschaft holte auch die Vierte beide Punkte beim 9:2 gegen Furth.

 

FC Teisbach – TSV Deggendorf 9:2
Mit Spannung hatte man das Spitzenduell in der Verbandsliga Südost erwartet. Die beiden Teams zählen zu den Mitfavoriten um den Titel und so rechnete jeder mit einem knappen Ausgang des Spiels. Für die sechs Teisbacher hieß es, voll konzentriert zu Werke zu gehen, um die Deggendorfer gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Denn die Gäste haben das laut Papierform stärkste hintere Paarkreuz der Liga, was gerade bei knappen Spielverläufen den Ausschlag geben kann. Den Auftakt machte das Einserdoppel Sommer/Wölbl, die ihre jahrelange Siegesserie weiter ausbauten und ihr Team mit 1:0 in Führung brachten. Angefeuert von einer Zuschauerkulisse, von der andere Mannschaften nur träumen können, gelang es auch dem Doppel Riedl/Erhardsberger, das Deggendorfer Spitzendoppel über die volle Distanz mit 3:2 niederzuringen. Damit stand es 2:0 und fast wäre es dem Dreierdoppel Aich/Pauls gelungen, auf 3:0 zu erhöhen, doch am Ende mussten sie sich dann doch noch mit 2:3 geschlagen geben. In den Einzeln ging es genauso spannend weiter, Holger Riedl hatte sein gesamtes Können aufzubieten, um seinen Gegner mit 3:2 zu bezwingen. Damit stand es 3:1, es lief nach Plan, vor allem, als dann auch Joseph Sommer und Tobias Erhardsberger in beeindruckender Weise auf 5:1 erhöhten. Felix Wölbl schaffte im Anschluß sogar das 6:1, die Halle mit fast 80 Zuschauern tobte, denn so eine klare Führung hatte man nicht erwartet. Erst jetzt kamen die Deggendorfer zu ihrem Ehrenpunkt im Einzel und verkürzten auf 6:2 im hinteren Paarkreuz. Stefan Aich zeigte dann mit einer bärenstarken Leistung seinem Gegenüber die Grenzen auf und baute den Vorsprung vor dem zweiten Einzeldurchgang auf 7:2 aus. Hier machten Holger Riedl und Joseph Sommer kurzen Prozess mit den beiden tschechischen Spitzenspielern der Deggendorfer. Zwei 3:0 Matchgewinne und das 9:2 Endergebnis stand nach 140min Spieldauer fest.

SC Eching – FC Teisbach II 8:8
Am Ende musste sich die zweite Mannschaft mit einem Punkt zufrieden geben. Von vier Fünf-Satz-Matches konnten Sie nur eines gewinnen und auch eine 8:7 Führung vor dem Schlußdoppel reichte letztlich nicht zum Sieg. Dabei lagen die Teisbacher nach den Anfangsdoppeln noch mit 2:1 durch Schweikl/Kadur und Erhardsberger/Pertl vorne. In den Einzeln konnte man sich jedoch nicht weiter absetzen, auch wenn das mittlere Paarkreuz mit Heinz Köstler und Tobias Erhardsberger eine überragende Leistung zeigten und allein vier der sechs Einzelzähler holten. Die beiden restlichen Punkte steuerten Roland Pertl und Patrick Kadur bei.

FC Teisbach III – TSV Mainburg III 9:0
Keinerlei Probleme hatte die dritte Mannschaft. Sie ließen den Mainburgern keine Chance und gewannen durch drei Doppel von Bachmaier/Heilmeier, Sperka/Wendel und Deiler/Ehler sowie sechse Einzel von den genannten Doppelspielern klar mit 9:0.

FC Teisbach IV – DJK-SV Furth II 9:2
Auch die vierte Mannschaft, obwohl nur mit fünf Spielern angetreten, war das absolut dominierende Team. Die Further kamen lediglich zu zwei Punkten in den Spielen, die aufgrund des fehlenden sechsten Teisbacher Spieler kampflos an sie fielen. Ansonsten punkteten für Teisbach Strunck/Ehler und Deiler/Wendel im Doppel sowie in den Einzeln Josef Deiler und Florian Strunck je zweimal, Henning Wendel, Gerhard Ehler und Franciszek Feliks je einmal.

Zurück