Knappste Saisonniederlage für Teisbach

Erste Mannschaft verliert mit 6:9

24.02.2013

Fast hätte es geklappt mit dem ersten Punktgewinn einer Teisbacher Herrenmannschaft in der Landesliga: am Samstag unterlag man nur knapp mit 9:6 gegen Perlach. Die dritte Mannschaft siegte souverän mit 9:1 gegen den TV 64 Landshut. Eine klare 0:9 Niederlage gegen Laberweinting gab es für die ersatzgeschwächte vierte Mannschaft. Die fünfte Mannschaft erkämpfte ein 7:7 Unentschieden in Geisenhausen.

TTC Perlach – FC Teisbach 6:9

Die Teisbacher hatten sich eigentlich nicht viel ausgerechnet gegen den Tabellendritten aus Perlach, zumal man auf Stefan Aich verzichten musste. Doch im Laufe des Spiels zeigte sich, dass man an diesem Abend mit den Gastgeber ohne weiteres mithalten konnte. Die Doppel begannen nicht sehr vielversprechend, es konnten nur Sommer/Wölbl in fünf hart umkämpften Sätzen ihr Spiel zum 1:2 gewinnen. Die Perlacher erhöhten im Einzel auf 3:1, ehe Joseph Sommer in einem spannenden Fünf-Satz-Krimi das 2:3 besorgte. Auch in den folgenden Begegnungen liefen die Teisbacherweiter dem Rückstand hinterher. Michael Strebl war dabei mit einem starken Auftritt im mittleren Paarkreuz erfolgreich und Heinz Köstler blieb durch eine seiner besten Saisonleistungen an diesem Abend ungeschlagen. Als dann im zweiten Einzeldurchgang auch Felix Wölbl die Nummer Zwei der Gäste bezwang, blieb beim 5:6 weiter alles offen. Leider jedoch fielen im mittleren Paarkreuz beide Spiele an die Perlacher und so stand es 5:8. Heinz Köstler verkürzte noch einmal, dann musste man im letzten Einzel die 9:6 Niederlage hinnehmen.

TV 64 Landshut – FC Teisbach III 1:9

Eine leichte Beute war der TV 64 für die dritte Herrenmannschaft. Die sechs Spieler Andreas Sperka, Patrick Kadur, Markus Haslbeck, Josef Deiler, Gottfried Rieder und Matthias Haslbeck erlaubten den Gastgebern lediglich einen Ehrenpunkt, alle anderen Spiele fielen an die Teisbacher. Dabei stand es bereits 7:0, ehe die Landshuter ihren ersten Punkt im Einzel verbuchen konnten.

VfRLaberweinting III – FC Teisbach IV 9:0

Die vierte Mannschaft musste arg ersatzgeschwächt beim Tabellenzweiten in Laberweinting antreten. Letztlich gab es nichts zu holen, auch wenn jeder vollen Einsatz zeigte. Erwähnenswert das Spiel von Christian Bachinger, der sich der Laberweintinger Nummer Eins erst im Entscheidungssatz mit 7:11 beugen musste.

TV Geisenhausen IV – FC Teisbach V 7:7

Endlich einmal schaffte es die fünfte Mannschaft wieder, einen Punkt zu ergattern. Es war ein Spiel zweier gleichwertiger Teams, bei dem sich keiner wirklich während des Spiels absetzen konnte. Nur einmal beim Stand von 4:4, nachdem Beyer/Schön im Doppel und Hartmut Beyer, Alexander Schön und Johann Wölbl im Einzel für die Punkte gesorgt hatten, gingen die Gastgeber mit 6:4 in Führung. Prompt aber glichen Hartmut Beyer und Alexander Schön postwendend wieder zum 6:6 aus. Und auch in den letzten beiden Einzeln dann das schon bekannte Remis. Johann Wölbl war es vorbehalten, den 6:7 Rückstand aufzuholen und mit seinem zweiten Einzelsieg das Unentschieden zu sichern.

Zurück