Sieg gegen Höhenstadt am Kirta-Wochenende

Dritte Mannschaft unterliegt im Lokalderby

20.10.2013

Licht und Schatten – so kann man das Kirta-Wochenende für die Teisbacher Tischtennisspieler zusammenfassen. Während sich die erste Mannschaft beim 9:6 Sieg gegen die DJK Bad Höhenstadt in toller Form präsentierte, musste sich die dritte Mannschaft im Lokalderby gegen Dingolfing klar mit 3:9 geschlagen geben. Auch die fünfte Mannschaft hatte beim 1:8 gegen Bayerbach nicht viel zu bestellen. Alle Zuschauer, die gerne sehen möchten, ob die Siegesserie der ersten Mannschaft auch gegen Kelheimwinzer Bestand hat, sind am nächsten Freitag um 20:00 Uhr herzlich in die Mehrzweckhalle eingeladen.

FC Teisbach – DJK Bad Höhenstadt 9:6

Nach der deutlichen Niederlage gegen den Tabellenführer aus Ruhmannsfelden wollten die Teisbacher zeigen, dass mit Ihnen sehr wohl in der ersten Bezirksliga zu rechnen ist. Bei den Gästen, das wusste man schon vor dem Spiel, sind die ersten drei Spieler der Rangliste sehr stark, deshalb war diesmal vor allem das mittlere und hintere Paarkreuz der Teisbacher gefordert, die notwendigen Punkte einzufahren. Und natürlich wie immer – die Doppel, um möglichst mit einem Vorsprung in die Einzel zu gehen. Es gelang dann auch Sommer/Wölbl und Erl/Köstler, zwei von drei Anfangsdoppel zu gewinnen. Joseph Sommer erhöhte mit einer starken Leistung auf 3:1, doch die Gäste ließen sich nicht abschütteln. Im weiteren Spielverlauf blieb es bis zum 4:3 sehr ausgeglichen, Stefan Aich war für die Teisbacher erfolgreich. Wie schon erwähnt, setzte man heute die Hoffnung ins hintere Paarkreuz und Josef Erl und Heinz Köstler enttäuschten nicht. Beide kämpften großartig und machten auch dem 4:3 ein 6:3. Man ging optimistisch in die zweite Einzelrunde, wurde aber gleich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Mit drei Punktgewinnen in Folge glichen die Höhenstädter aus, alles war plötzlich wieder offen. Michael Strebl zeigte eiserne Nerven und verhinderte mit einem 12:10 im fünften Satz die Führung der Gäste, vielmehr stand es nun wieder 7:6 für Teisbach. Nun lag es erneut am hinteren Paarkreuz mit Josef Erl und Köstler. Sie bewahrten beide eineweiße Weste und holten mit zwei glatten 3:0 Erfolgen beide Punkte zum 9:6 nach Teisbach.

FC Teisbach III – TV Dingolfing II 3:9

Einmal mehr stand ein klassisches Lokalderby auf dem Spielplan. Und wie immer waren beide Teams bis in die Haarspitzen motiviert. Mit Topaufstellung auf beiden Seiten lag die Favoritenrolle bei den Dingolfingern, das hieß aber nicht, dass sich die Teisbacher keine Chance ausrechneten. Leider jedoch fehlte gerade in den Doppeln das nötige Quäntchen Glück, weder Sperka/Miedaner konnten eine 9:5 Führung im fünften Satz zum Sieg verwandeln, noch konnten Deiler/Ehler ein 5:1 im fünften Satz nutzen. So blieb den Teisbacher nur das Doppel Kaspar/Wendel, das wenigstens das 1:2 markierte. Dann jedoch zeigten die Dingolfinger, dass sie in dieser Aufstellung in der ersten Kreisliga wohl nicht zu stoppen sind und erhöhten auf 1:6 aus Teisbacher Sicht. Die Entscheidung war praktisch gefallen, auch wenn sich Josef Deiler und Gerhard Kaspar noch einmal gegen die Niederlage stemmten. Leider war dann das Pulver verschossen, und mit drei weiteren Siegen in Folge wurde aus dem 3:6 eine 3:9 Niederlage für die Teisbacher.

TSV Bayerbach III – FC Teisbach V 8:1

Die fünfte Mannschaft war beim aktuellen Tabellenführer in Bayerbach zu Gast. Leider konnten die vier Spieler nicht viel ausrichten gegen die Gastgeber. Einzig Georg Ingerl gelang beim Stand von 0:5 der Ehrenpunkt für Teisbach.

Zurück